Was ist Fargesia Bambus?

Fargesien sind eine spezielle Art von Bambus, die keine unterirdischen Wurzelausläufer (Rhizomen) bilden, sondern kompakte Horste bilden. Daher können diese Bambusse ohne eine Rhizomsperre in den Garten gepflanzt werden.
Es gibt sie in unterschiedlichen Sorten, die sich in Wuchsform, Höhe, Halmfarbe und Blattform unterscheiden. Die verschiedenen Fargesia-Sorten stammen hauptsächlich aus höheren Lagen (über 1000 m) der Bergregionen in China und Vietnam. Somit sind die Fargesien sehr winterhart und kommen in unseren Breiten gut zurecht. Man erkennt sie an ihren kleinen, sehr zahlreichen Blättern und ihren schmalen, bleibenden Halmscheiden.

fargesia-rufa-topfgrenunterschiede50e30dd65be45 

Die meisten Fargesia bevorzugen grundsätzlich einen luftfeuchten Standort im Halbschatten. Für Standorte in voller Sonne eignen sich Fargesia rufa (rollt die Blätter auch in voller Sonne nicht), Fargesia murieliae, Fargesia scabrida und Fargesia robusta. Fargesia nitida und Fargesia sp. Juizhaigou eignen sich für schattige Standorte.

bambus-als-sichtschutz2

Vor der Pflanzug ist es gut den Boden mit Kompost, Torf oder Sand gut zu lockern. Die Fragesia Bambuspflanzen mögen gerne ein saures Bodenmillieu. Fragesien können von März bis Juli mit Kompost, Hornspänen oder Gartendünger gedüngt werden.

Fragesia Bambus ist sehr Schnittverträglich und sehr gut als Heckenbambus geeignet. Selbst ein radikaler Rückschnitt wird sehr gut vertragen.

Bambus-Fargesia-species-Blue-Lizard-S-R-22

Fragesia ist der in Europa am häufigsten gepflanzte Gartenbambus. Seine besonderen Eigenschaften, wie eine relativ hohe Frosthärte, seine ganzjährige immergrüne Belaubung, und der horstartige Wuchs machen Fragesia zur idealen Gartenpflanzen.

Red-Zebra-S-R-5-Fargesia_Bambuswald