Palmen & Bananen

Die Familie der Palmengewächse enthält laut aktuellen Schätzungen etwa 200 Gattungen mit etwa 2.600 Arten. Für den europäischen Garten kommen jedoch nur einige wenige in Frage, die den kühlen Winter unbeschadet überstehen können. Nichtsdestotrotz gibt es sehr winterharte Palmen, die bei entsprechender Standortwahl und Pflege auch deutliche Temperaturen unter dem Gefrierpunkt vertragen. Viele Heimgärtner halten ihre Palmen auch in großen Töpfen oder Kübeln. Diese können dann im Winter an einem frostfreien Ort überwintert werden oder das ganze Jahr über an einem geschützten Plätzchen wachsen. Allgemein kann man sagen, daß sie umso besser gedeihen, je näher die Umweltbedingungen an die des Herkunftorts herankommen. Eine Palme, die volle Sonne benötigt, wird man natürlich ans Süd- oder Südwestfenster bzw. auf den Balkon oder auf die Terrasse stellen. Für Palmen, die das gedämpfte Licht eines Dschungels gewöhnt sind, ist hingegen ein Standort an einem reinen Ost- oder Westfenster oder gar im Innenraum der Wohnung geeignet. Wie bei allen Pflanzen gibt es auch unter den Palmen unterschiedlich anspruchsvolle Arten. Eine der meistgepflanzten Sorten in Europäischen Gärten ist die Hanfpalme Trachycarpus fortunei. Dies kommt nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass sie von allen stammbildenden Palmen die frosthärteste ist. Sie ist sogar noch etwas robuster als die in Europa beheimatete ebenfalls sehr winterharte Chamaerops humilis.

hofstettermhle_mai2004_056511a2dc9768fb entree1511a30ce41d98
Die Familie der Palmengewächse enthält laut aktuellen Schätzungen etwa 200 Gattungen mit etwa 2.600 Arten. Für den europäischen Garten kommen jedoch nur einige wenige in Frage, die den kühlen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Palmen & Bananen

Die Familie der Palmengewächse enthält laut aktuellen Schätzungen etwa 200 Gattungen mit etwa 2.600 Arten. Für den europäischen Garten kommen jedoch nur einige wenige in Frage, die den kühlen Winter unbeschadet überstehen können. Nichtsdestotrotz gibt es sehr winterharte Palmen, die bei entsprechender Standortwahl und Pflege auch deutliche Temperaturen unter dem Gefrierpunkt vertragen. Viele Heimgärtner halten ihre Palmen auch in großen Töpfen oder Kübeln. Diese können dann im Winter an einem frostfreien Ort überwintert werden oder das ganze Jahr über an einem geschützten Plätzchen wachsen. Allgemein kann man sagen, daß sie umso besser gedeihen, je näher die Umweltbedingungen an die des Herkunftorts herankommen. Eine Palme, die volle Sonne benötigt, wird man natürlich ans Süd- oder Südwestfenster bzw. auf den Balkon oder auf die Terrasse stellen. Für Palmen, die das gedämpfte Licht eines Dschungels gewöhnt sind, ist hingegen ein Standort an einem reinen Ost- oder Westfenster oder gar im Innenraum der Wohnung geeignet. Wie bei allen Pflanzen gibt es auch unter den Palmen unterschiedlich anspruchsvolle Arten. Eine der meistgepflanzten Sorten in Europäischen Gärten ist die Hanfpalme Trachycarpus fortunei. Dies kommt nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass sie von allen stammbildenden Palmen die frosthärteste ist. Sie ist sogar noch etwas robuster als die in Europa beheimatete ebenfalls sehr winterharte Chamaerops humilis.

hofstettermhle_mai2004_056511a2dc9768fb entree1511a30ce41d98
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Musa Sikkimensis, Darjeeling-Banane
Musa Sikkimensis, Darjeeling-Banane
Musa sikkimensis
Inhalt 1 Stück (59,80 € * / 2 Stück)
Cycas revoluta, Palmfarn
Cycas revoluta, Palmfarn
Cycas revoluta, auch bekannt als Palmfarn oder Baumfarn, ist ein Fossil unter den Zimmerpflanzen, dessen Familie der Cycadaceae schon vor mehreren Millionen Jahren entstanden ist. Er wächst sehr langsam. Der Palmfarn gedeiht am Besten an...
Inhalt 1 Stück
Phoenix canariensis, Dattelpalme
Phoenix canariensis, Dattelpalme
Phoenix canariensis, auch bekannt als kanarische Dattelpalme, wird etwa 15 Meter hoch. Sie ist eine der beliebtesten Palmenarten, die auch als Kübelpflanze bzw. Zimmerpflanze gehalten werden kann. Ihre kleinen, goldgelben Früchte sind...
Inhalt 1
Musa ensete ventricosum, rote Zierbanane
Musa ensete ventricosum, rote Zierbanane
Die Musa Ensete ventricosum “maurelli”, auch rote Zierbanane genannt, erreicht eine Wuchshöhe von 1 - 3 Metern. Sie benötigt einen halbschattigen bis schattigen, windgeschützten Standort. Die Zierbanane hat eine Kältetolleranz von max....
Inhalt 1 Stück
Musa basjoo, Japanische Faserbanane
Musa basjoo, Japanische Faserbanane
Musa basjoo, Japanische Faserbanane
Inhalt 1 Stück
Washingtonia robusta
Washingtonia robusta
Washingtonia robusta ist mit ihrem schlanken Stamm und den graziös überhängenden, langfaserigen Blattfächern von hervorragender Schönheit. Im Gegensatz zu Washingtonia filifera besitzt sie nur im Jugendstadium die hellen Fäden an den...
Inhalt 1 Stück
Dracaena indivisa, Keulenlilie
Dracaena indivisa, Keulenlilie
Die genügsame Dracaena indivisa, auch bekannt als Bogenlilie oder Keulenlilie, wirkt mit ihrer dichten Krone aus bogig-überhängenden Blättern recht imposant. Sie ist einstämmig und trägt an der Spitze einen Schopf aus zahlreichen, dicht...
Inhalt 1 Stück
Chamaerops Humilis, Zwergpalme
Chamaerops Humilis, Zwergpalme
Chamaerops Humilis, auch bekannt als Zwergpalme, sieht Trachycarpus fortunei sehr ähnlich. Ihr Habitus ist jedoch kleiner und buschiger, sowie ausläufertreibender. Sie wächst in der Natur oft auf Kalksteinen und ist im westlichen...
Inhalt 1 Stück
TIPP!
Trachycarpus fortunei, Hanfpalme
Trachycarpus fortunei, Hanfpalme
Trachycarpus fortunei, auch bekannt als Hanfpalme, zählt zu den bekanntesten und am weit verbreitesten Palmen, da sie als eine der frostresistenten Palmen weltweit gilt. Sie stammt aus der Himalayaregion und wächst dort bis in große...
Inhalt 1