Bambus Pflege

Das 1x1 der Bambuspflege: Robust und pflegeleicht

Bambus ist nicht nur robust, sondern auch recht anspruchslos. Er bevorzugt einen humusreichen, gut durchlässigen Boden. Für jeden Lichtbedarf gibt es entsprechende Arten – egal ob Sonne, Schatten oder Halbschatten. Schädlinge und Krankheiten sind bei uns so gut wie nicht bekannt. Als Containerware kann man Bambus praktisch das ganze Jahr über pflanzen, solange der Boden frostfrei ist. Bei einer späten Pflanzung ist ein guter Winterschutz jedoch unerlässlich. Im Sommer dagegen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die neue Pflanze genügend Wasser erhält und der Ballen nicht austrocknet. Für eine Düngergabe bei der Pflanzung sowie auch während der Wachstumsperiode ist der Bambus dankbar, denn als vitaler Wachser bracht Bambus viele Nährstoffe.

la-bambuserei-hoher-bambus-2005-02-web500

Besonders beim Wachstum zeichnet sich die Einzigartigkeit von Bambus ab. Im Gegensatz zu Bäumen gibt es kein Dickenwachstum, d.h. wenn die Halme von April bis Juli wie Spargel aus dem Boden sprießen, haben sie bereits ihre fertige Dicke erreicht. Erst nach beendetem Höhenwachstum entfalten sich dann die Blätter. Danach wächst der Halm nicht mehr weiter, statt dessen bildet die Pflanze im Folgejahr wieder neue Halme aus. Die Kraft für dieses ungewöhnlich schnelle Wachstum stammt aus den unterirdischen Rhizomen, in denen die Nährstoffe gespeichert werden. Alte, dünne und abgestorbene Halme sollten regelmäßig entfernt werden, dies fördert das Wachstum und bringt Licht für die Unterbepflanzung. Ein einzelner Halm stirbt nach etwa sieben bis neun Jahren – doch die gesamte Bambuspflanze lebt im Grunde ewig, da sie stets aus ihrem Rhizomgeflecht immer wieder nachwächst. „In China gibt es Bambushaine die über 1000 Jahre alt sind“, berichtet Egenolf von seinen vielen Reisen ins Ursprungsland des Bambus.

Eigentlich doch ein schöner Gedanke, dass man im eigenen Garten „etwas für die Ewigkeit“ pflanzen kann.

gartenanlage-wasserlauf-hofstettermuhel2007-11-web500

bambusgarten-mit-bruecke-und-riesenbambus